Willkommen auf der Homepage des SPD Ortsvereins Ramstein-Miesenbach

 

08.11.2018 in Topartikel Veranstaltungen

100 Jahre Ortsverein Miesenbach

 

 

13.05.2018 in Aktuell

In Zukunft gemeinsam am 27.5.2018

 

 

23.04.2018 in Aktuell

Wanderung durch das Ramsteiner Gebrüch

 

„Die Kindsau ist ein versoffen Sumpf mit lauter Dürrständern darin“ schrieb Forstmeister Velmann im Jahre 1600. Davon konnten sich die Teilnehmer des Streifzugs durch das Ramsteiner Gebrüch heute noch überzeugen. In dem alten Waldstück jenseits der Autobahn finden sich allerhand urwüchsig, tote und zerfallende Bäume inmitten von sumpfigen Wasserstellen. Die Förster wissen um die ökologische Bedeutung dieser Bäume und lassen der Natur hier freien Lauf. 
Unter Führung von Förster Bodo Mahl konnte die Ramsteiner SPD eine Vielzahl interessanter Eindrücke abseits der Hauptwege vermitteln. Die Bedeutung der Torfmoose für die Moorbildung konnte sich jeder, der die nassen Schwämme mal berührt hat, anschaulich vorstellen. 


Mahl erläuterte, wie sehr der Mensch das Moor verändert hat. Zuerst waren es Ramsteiner Bauern, die seit 1740 mit Genehmigung der Obrigkeit Bruchflächen entwässerten und Wiesen und Weiden daraus kultivierten. Auf Grund der Brennholznot der wachsenden Bevölkerung durften die Reichswaldgemeinden „aus einer besonderen höchsten Gnade“ des Kurfürsten ab 1780 Torf stechen und als Brennmaterial nutzen. An der Torfstecherhütte konnten einige Mitwanderer aus eigener Erfahrung oder durch Überlieferung ihrer Vorfahren von der harten Arbeit der Torfstecher erzählen. Der letzte Torf wurde nämlich noch im Jahre 1951 gestochen. Den Wanderern wurde aber auch gezeigt, dass das Forstamt Kaiserslautern mit Vernässungsmaßnahmen und Förderung typischer Bruchwaldvegetation viel investiert, um dem Bruch einen Teil seines ursprünglichen Charakters zurückzugeben. Nach einer Erfrischung am quirligen Mohrbach nahe der Moordammühle ging es wieder zurück. 
Der SPD Ortsverein dankt dem überaus interessierten Publikum, das seinerseits eine Fortsetzung des Streifzugs angeregt hat. 

            

 

07.02.2018 in Pressemitteilung

Neuer Vorstand beim SPD Ortsverein Ramstein-Miesenbach

 
Unser neuer Vorstand

In der jüngsten Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Ramstein-Miesenbach standen turnusgemäß die Neuwahlen des Vorstands an.

Nach einer offiziellen Begrüßung berichtete der bisher stellvertretende Vorsitzende Bodo Mahl über das vergangene Geschäftsjahr und ließ die Aktivitäten des Ortsvereins Revue passieren. Er bedankte sich ebenfalls für das Engagement der Mitglieder beim Bundestagswahlkampf 2017 sowie beim Wahlkampf zur Wahl des Landrates. Auch für die hervorragende Arbeit des bisherigen Vorsitzenden Daniel Schmitt, der berufsbedingt seinen Posten abgeben musste, bedankte sich Mahl noch einmal und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft.

Nach den Ausführungen der Kassiererin Marita Becker und Revisor Peter Krietemeyer entlasteten die Mitglieder den Vorstand einstimmig.

Bei der darauffolgenden Neuwahl des Vorstandes wurde Bodo Mahl einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als neue stellvertretende Vorsitzende steht ihm Bianka Pfannenstiel zur Seite. Marita Becker und Alexander Radtke wurden in ihren bisherigen Ämtern, Kassiererin und Schriftführer, wiedergewählt.

Den neuen Vorstand komplettieren fünf Beisitzer. Hier wurden Klaus Becker, Wolfgang Glöckner, Matthias Hammerschmidt, Franz Lenz und Erich Messerig gewählt.

 

Weiterhin wurden die Delegierten zum Unterbezirksvorstand, Kreisverband und zum Gemeindeverband gewählt.

Das Jahr 2018 wird für den Ortsverein ein ereignisreiches Jahr, da nicht nur die Vorbereitung auf die Kommunalwahl ansteht, sondern auch die 100 Jahrfeier des Ortsvereins Miesenbach. 

 

 

 

07.02.2018 in Pressemitteilung

SPD Ortsverein Ramstein Miesenbach ehrt langjährige Mitglieder

 

 

 

Bei der Jahresanfangsfeier des Ortsvereins Ramstein-Miesenbach wurden mehrere langjährige Mitglieder geehrt. Bodo Mahl, Vorsitzender des Ortsvereins, gratulierte diesen für 50, 30 (Christiane Buchheit) und 10 Jahren (Alexander Radtke) Mitgliedschaft und überreichte ihnen entsprechende Urkunden. Ebenfalls gratulierte er den Mitgliedern Erich Messerig und Frau Annemarie Kumpf zu ihren „runden“ Geburtstagen.

SPD Landtagsabgeordnete Daniel Schäffner schloss sich den Glückwünschen an und stellte in seiner kurzen Rede noch einmal die Wichtigkeit von Ortsvereinen wie Ramstein-Miesenbach heraus. Gleichzeitig diskutierte er mit den Mitgliedern über die neuesten Entwicklungen der Bundespolitik und informierte alle Anwesenden über Neuigkeiten aus dem Landtag in Mainz.

Am 30. Januar 2018 um 19.00 Uhr findet im Restaurant Da Nino in Miesenbach die Wahl zum neuen Vorstand des Ortsvereins statt.

 

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

Ein Service von websozis.info