Aufstellung der Kandidatenliste für den Stadtrat Ramstein-Miesenbach

Veröffentlicht am 03.03.2019 in Ortsverein

Bei seiner letzten Sitzung hat der Ortsverein Ramstein-Miesenbach die Kandidatenliste für den Stadtrat verabschiedet. Auf der Liste befinden sich viele altbekannte Namen, die bereits seit mehreren Jahren im Stadtrat agieren. Auf Platz 1 setzte der Ortsverein seinen Vorsitzenden Bodo Mahl, dem besonders am Herzen liegt, dass ökologische Aspekte in der Stadt nicht zu kurz kommen. Auf Platz 2 und 3 sind mit Marita Becker und Matthias Hammerschmidt zwei „alte Hasen“ gesetzt, die beide mittlerweile einige Jahre im Stadtrat vorzuweisen haben und entsprechende kommunalpolitische Erfahrung einbringen. Neu ist auf Platz 4 Bianka Pfannenstiel, die stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins, die auch auf der Liste der SPD für den Kreistag steht. Auf Platz 5 ist Georg Grubbauer gesetzt, der mit viel Engagement schon mehrfach Missstände offengelegt und Verbesserungen angestoßen hat. Auf den weiteren Plätzen folgen Klaus Becker, Franz Lenz, Peter Krietemeyer, Wolfgang Glöckner, Alexander Radtke, Gavin Pfannenstiel und Rita Mahl. Die Ramsteiner SPD setzt sich zum Ziel, mit möglichst vielen Sitzen die demokratische Meinungsbildung im Stadtrat zu beleben, denn Demokratie braucht mehrere Meinungen.

 

Stadtrat Ramstein Miesenbach

WebsoziInfo-News

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von websozis.info